Terminkalender 2020

Änderungen vorbehalten - weitere Termine in Planung! Bitte auch auf Ankündigungen auf Plakaten und in der Tages- und Wochenpresse achten!

Berichte und Fotos zu Terminen, die bereits stattgefunden haben, finden Sie auf der Seite "Veranstaltungsrückblick/Fotogalerie"

Zwar können Sie uns ab dem 9. Juni wieder zu den regulären Öffnungszeiten besuchen, die Sonderveranstaltungen und das Museums-Café für dieses Jahr (mit Ausnahme des Konzertes am 2. September) mussten wir jedoch absagen. Die Auflagen sind für uns als vollständig ehrenamtlich geführtes Haus nicht zu bewältigen.

Wir planen derzeit alle abgesagten Veranstaltungen 2021 durchzuführen und hoffen auf Ihr anhaltendes Interesse.

Gruppenbesuche und Führungen sind nach vorheriger Anmeldung (außerhalb der regulären Öffnungszeiten) möglich. Bitte nehmen Sie dazu telefonisch (0173-3614327) Kontakt mit uns auf.


29. Januar 2020: Nachhaltige Haushaltshelfer

Das heutige Angebot an Reinigungsmitteln, die für jedes spezielle Problem eine Lösung versprechen, ist unüberschaubar. Zusammen mit Claudia Hofer erfährt der Teilnehmer etwas über die wichtigsten Grundstoffe, wie sie schon vor 100 Jahren zum Einsatz kamen, und kann dann aus wenigen Zutaten das eigene Reinigungsmittel herstellen.

19:30 Uhr, „Altes Klassenzimmer“ im Museum, EUR 7,50 Kostenbeitrag


26. Februar 2020: Kunterbunte Kurzgeschichten

Ein Dutzend kunterbunter Kurzgeschichten erwarten die Besucher der Lesung der sechs Autoren der Schreibwerkstatt Neustadt am 26. Februar um 19:30 Uhr im historischen Klassenzimmer des Dorf- und Schulmuseums Schönwalde. „Unsere alte Dorfschule hat die richtige Atmosphäre zur Präsentation der Texte der Schreiberlinge aus Neustadt, wie sie sich selbst bezeichnen“, freut sich der Vorsitzende des Fördervereins, Marc Dobkowitz auf einen abwechslungsreichen Abend.

Die Schreibwerkstatt Neustadt besteht in wechselnder Besetzung seit 1995. Regelmäßig treffen sich die Mitglieder in fröhlicher Runde, um die eigenen Texte in der Autorenrunde zu präsentieren. „Wir sind allesamt ‘Schreibbesessene‘. Manchmal werden die Schreibergebnisse auch recht kontrovers diskutiert, was jeder aushalten muss“, beschreibt es Barbara Hillmann. Sie leitet die literarische Gruppe seit 2014.

Den Abend im Dorf- und Schulmuseum Schönwalde gestalten Claus Röper, Waltraud Schepers, Sirje Patz, Petra Reimers, Verner Mielke und Barbara Hillmann. So vielfältig die Berufe und Hobbys sind, alle schreiben für ihr Leben gerne Kurzgeschichten. Jeder von ihnen liest zunächst einen seiner Texte. In der Pause mischen sich die sechs dann unter die Gäste der Lesung und es ist Gelegenheit zum Austausch über Inhalt und Stil. „Uns vereint die Passion am Schreiben. Genauso buntgewürfelt wie die Zusammensetzung sind die jeweiligen Kurzgeschichten“, verspricht Barbara Hillmann zwei sehr abwechslungsreiche Stunden im historischen Klassenzimmer. Jeder der „Schreibbesessenen“ schöpft aus einem großen Repertoire, und so ist keiner der in Schönwalde vorgetragenen Texte zuvor schon einmal in der Öffentlichkeit präsentiert worden. Somit erwarten die Zuhörer am 26. Februar, wie bei allen Lesungen der Schreibwerkstatt Neustadt, zwölf Weltpremieren, und das bei freiem Eintritt.

19:30 Uhr, „Altes Klassenzimmer“ im Museum, Eintritt frei


11. März 2020: Mitgliederversammlung

Jährliche Mitgliederversammlung mit dem Bericht des Vorstandes sowie Wahlen (2.Vorsitzender, Kassenführer, Beisitzer). Im Anschluss an die Versammlung erwartet Mitglieder und interessierte Gäste ein Fachvortrag.

19:30 Uhr, Aula der Friedrich-Hiller-Schule, Gäste herzlich willkommen


25. März 2020: Konzert mit Dörpfiedel im Dorf- und Schulmuseum verlegt auf den 2. September 2020

Holsteener Platt und Folk sollte es am 25. März ab 19:30 Uhr im historischen Klassenzimmer des Dorf- und Schulmuseums zu hören geben. Das erneute Gastspiel von „Dörpfiedel“ in Schönwalde kann angesichts der derzeit geltenden Anordnungen für öffentliche Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden. Künstler und Veranstalter sind froh bereits jetzt einen Ausweichtermin am 2. September präsentieren zu können. Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an der Vorverkaufsstelle gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben werden. Wer bis September nicht auf Dörpfiedel verzichten will, findet ein paar Kostproben auf dem eigenen YouTube-Channel der Band.


25. April 2020: Frühjahrsputz

Leider mussten wir den kollektiven Frühjahrsputz im Dorf- und Schulmuseum am 25. April aufgrund der Anordnungen des Landes Schleswig-Holstein absagen. Um trotzdem den Staub der Wintermonate aus der Alten Dorfschule fegen zu können, hoffen wir nun auf „Einzel-Putzer“, die sich bis zum 15. Mai Teile der Ausstellungsräume vornehmen. Dazu haben wir das Museum in 16 Reviere aufgeteilt. Sie sind zwischen 4 und 54 Quadratmeter groß und unterscheiden sich auch durch den Reinigungsumfang. Grundsätzlich geht es darum, Spinnweben und Staub von Exponaten, Einrichtung und Wänden zu entfernen. Zum Schluss einmal kräftig durchsaugen. In einigen Fällen kommen auch Glasflächen dazu oder es muss der Boden auch feucht gewischt werden.

Bitte schaut einmal auf die Bilder auf der Startseite und verschafft Euch einen Überblick. Wir freuen uns, wenn Ihr Euch eines Reinigungsreviers annehmen würdet. Wer will, darf auch mehr als ein Revier übernehmen. Wann es dann an den Frühjahrsputz geht, hängt ganz von den Helfern ab. Das „wann und wie“ besprechen wir am besten persönlich am Telefon. Einfach beim 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Marc Dobkowitz, unter 04528-1737 anrufen.

Die einzelnen "Putzreviere" sind auf der Startseite beschrieben. Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.


13. Mai 2020: Saison-Eröffnung

Abgesagt aufgrund der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Wir versuchen den Inhalt im Verlauf des Jahres nachzuholen.

Traditionell stellt ein Meister unseren Museumsbetreuern am Mittwoch vor der Saisoneröffnung sein ehrbares Handwerk vor. 2020 freuen wir uns auf einen der wenigen Blaufärber Deutschlands und erwarten Klaus Koch-Süzen von den J.H.Koch Werkstätten aus Neustadt mit einigen seiner schönsten Druckstöcke und Erzeugnissen.

19:30 Uhr, „Altes Klassenzimmer“ im Museum, Eintritt frei


17. Mai 2020: 43. Internationaler Museumstag

Abgesagt aufgrund der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Wir versuchen den Inhalt im Verlauf des Jahres nachzuholen.

Getreu dem Motto des Museumstages „Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion“ laden wir am 17. Mai zu einem „Fest der Kulturen“ ein und richten unseren Blick auch auf Schicksale der Flucht, die Menschen nach dem 2.Weltkrieg erlebten und noch heute erleben.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


31. Mai 2020: Das Museums-Café eröffnet

Abgesagt aufgrund Landesverordnung zu Covid-19. Neuauflage 2021 geplant.

Zum ersten Mal in diesem Jahr  - von insgesamt fünf Sonntagen in der Saison - lädt das beliebte das Museums-Café zum Schlemmen mit leckeren hausgemachten Torten nach alten Rezepten ein. Dazu gibt es frischen duftenden Kaffee, Tee oder Erfrischungsgetränke.

14-18 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


28. Juni 2020: Aktionstag „Pferdestärken in der Landwirtschaft“

Abgesagt aufgrund Landesverordnung zu Covid-19. Neuauflage 2021 geplant.

An diesem Aktionstag präsentieren wir die Schlepper in der Landwirtschaft. Angefangen beim Hafer fressenden 1PS Schlepper mit Mähne und Schweif bis hin zu den motorisierten Ackerschleppern vergangener und heutiger Tage.

Mit Museums-Café

14-18 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


26. Juli 2020: Aktionstag „Vom Korn zum Brot“

Abgesagt aufgrund Landesverordnung zu Covid-19. Neuauflage 2021 geplant.

Mit der Kultivierung des Getreides begann vor Jahrtausenden die Geschichte der Landwirtschaft. An diesem Aktionstag zeigen wir den Weg vom Korn zu fertigen Brot. Dazu präsentieren sich biologische Erzeuger und Produzenten aus der Region.

Mit Museums-Café

14-18 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


30. August 2020: Aktionstag „Heu & Stroh“

Abgesagt aufgrund Landesverordnung zu Covid-19. Neuauflage 2021 geplant.

Gutes Heu und Stroh sind so begeht wie lange nicht mehr. Am Aktionstag zeigen wir, welchem Zweck die trockenen Halme außer als Futter oder Eintreu fürs Vieh über die Zeit noch dienten. Claudia Hofer fertigt mit den Besuchern Untersetzer oder Kissen aus getrockneten Gräsern und Kräutern.

Mit Museums-Café

14-18 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


2. September 2020: Konzert mit Dörpfiedel im Dorf- und Schulmuseum

Das Konzert steht weiterhin auf dem Programm, kann aber möglicherweise nicht wie geplant im Alten Klassenzimmer stattfinden.

Holsteener Platt und Folk gibt es am 2. September ab 19:30 Uhr im historischen Klassenzimmer des Dorf- und Schulmuseums zu hören. Dann ist „Dörpfiedel“ erneut zu Gast in Schönwalde und gibt ein Konzert, bei dem das Mitsingen ausdrücklich erwünscht ist. Da in den Schulbänken des Museums nur wenig Platz ist, gibt es für den Abend nur Karten für 40 Besucher. Zu erhalten sind sie zum Preis von sieben Euro ab dem 2. März ausschließlich in Schönwalde in der „Buchhandlung Marion’s“ und vielleicht noch an der Abendkasse.

„Die Musiker von Dörpfiedel haben schon zweimal für gute Stimmung beim Kunst-Schmiede-Festival gesorgt. Da wurde es Zeit, sich einen Abend nur auf die vier Vollblutmusiker zu konzentrieren“, findet Marc Dobkowitz, Vorsitzender des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde. Plattdeutsch steht beim Programm des Abends im Vordergrund. Schließlich sind Ingrid Kriegeskotte und Armin Schönrock Nordlichter, die Platt mit der Muttermilch aufgenommen haben. Die Konzertbesucher werden „von Herrn Pastor sein Kauh“ genauso hören wie von „Lütt Matten, de Has‘“ und dürfen beim „Jung mit ‚n Tüdelband“, wie bei allen Liedern, aus voller Kehle mitsingen. Andrea Drünert und Wilfried Kamolz bringen umfangreiche Erfahrungen aus klassischen Ensembles in die Gruppe und dank einiger Auslandsaufenthalte würzt die Band den Abend mit irischer und bunter internationaler Folklore. Titel wie „The Wild Rover“, "Dirty old Town“ und "Molly Malone“ sind dabei nur eine Auswahl. Im kleinen Klassenzimmer werden die Vier von Dörpfiedel ihre Zuhörer mit den Klängen von Akkordeon, Banjo, Querflöte, Bratsche, Gitarre und Violine verzaubern und ganz sicher alle Konzertbesucher zum Mitsingen und Mitwippen anregen.

„Das Konzert wird ein besonderes Erlebnis an einem besonderen Ort“, ist Dobkowitz überzeugt und rät daher den Vorverkauf der begrenzten Karten zu nutzen. Kostproben von Dörpfiedel gibt es auf dem eigenen YouTube-Channel.

19:30 Uhr, „Altes Klassenzimmer“ im Museum, EUR 7 Eintritt


20. September 2020: Museumsausflug

In jedem Jahr begeben wir uns am 3. Sonntag im September auf eine kleine Busreise, die uns historische Ziele und Museen näherbringt. Näheres zur Ausgestaltung des Tages erfahren Sie im Verlauf des Jahres hier.

8-18 Uhr, an/ab ZOB Schönwalde, Kostenbeitrag


27. September 2020: Museums-Café

Abgesagt aufgrund Landesverordnung zu Covid-19. Neuauflage 2021 geplant.

Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es im Dorf- und Schulmuseum die Gelegenheit, sich zum gemütlichen Kaffeetrinken mit hausgemachten Kuchen- und Tortengenüssen in historischer Umgebung niederzulassen.

14-18 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


17.-18. Oktober 2020: 3. Schönwalder Kunst-Schmiede-Festival

Verlegt auf den 16./17. Oktober 2021

Am letzten Ferienwochenende laden wir nun schon zum dritten Mal Schmiedemeister aus ganz Deutschland zum Kunst-Schmiede-Festival rund ums Dorf- und Schulmuseum und die Schmiede im alten Spritzenhaus ein. Details zum Programm im Verlauf des Jahres hier.