Terminkalender 2022

Änderungen vorbehalten - weitere Termine in Planung! Bitte auch auf Ankündigungen auf Plakaten und in der Tages- und Wochenpresse achten!

Berichte und Fotos zu Terminen, die bereits stattgefunden haben, finden Sie auf der Seite "Veranstaltungsrückblick/Fotogalerie"

Was 2021 galt, ist auch derzeit leider immer noch aktuell: Die Entwicklung der Pandemie ist nicht vorherzusagen, so dass wir die Termine nur unter Vorbehalt festlegen können.  Wir sind bemüht, Änderungen so schnell wie möglich hier und in den Medien bekanntzugeben. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen auf dieser Seite, in der Presse und auf unserem facebook-Kanal.


23. März 2022: „Und so komm´ wir aus der Freude gar nicht ´raus!”

Hans-Peter Lindner hat die Besucher des Dorfmuseums schon mehrfach mit seinen Liedern und Gedichten erfreut. Nach einem Jahr Corona-Pause wird das alte Klassenzimmer der Dorfschule zur Kabarettbühne: Lindner hat literarische Kabarettperlen der 1920er Jahre ausgegraben und präsentiert sie uns mit musikalischer Begleitung. So manches wirkt erstaunlich frisch und aktuell...

Vortrag leider wegen Krankheit des Künstlers verschoben - eine neuer Termin wird rechtzeitig hier bekanntgegeben!


23. April 2022: Frühjahrsputz

Bevor das Museum aus seinem Winterschlaf erwacht, werden die Exponate traditionell vom Staub der vergangenen Monate befreit, kleine Schönheitsreparaturen erledigt und alles für die Besucher vorbereitet. Dabei ist auch Zeit für einen Plausch und eine Tasse Kaffee. Die beste Gelegenheit, um die Frauen und Männer des Fördervereins kennen zu lernen.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum; helfende Hände herzlich willkommen!


27. April 2022: Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Neben dem Jahresbericht des Vorstandes stehen u.a. die Wahlen zum 2. Vorsitzenden, des Kassenführers und der Beisitzer an. Die Versammlung ist wie immer öffentlich; im Anschluss an den offiziellen Teil wird es den eigentlich für den 23. Februar geplanten Vortrag "Julius Stinde - ein vergessenes Genie"  geben.

19.30 Uhr in der Friedrich-Hiller-Schule in Schönwalde (Gäste willkommen)


27. April 2022: „Julius Stinde - ein vergessenes Genie”

Dr. Julius Stinde, der 1841 im Ostholsteiner Dorf Kirchnüchel geboren wurde, im

nahegelegenen Lensahn aufwuchs und später sein Abitur in Eutin machte, war zu seinen

Lebzeiten ein Bestsellerautor. Am weitesten verbreitet waren seine Bücher über die Familie

Buchholz, in denen er das kleinbürgerliche Leben einer Berliner Familie auf satirisch-humoristische Weise beschrieb; sie wurden bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts immer wieder neu aufgelegt; die Verkaufszahlen erreichten Millionenhöhen.

Stindes Spott war so beißend wie treffend: Er parodierte gefühlsduselige Trivialliteratur; der

aufkommende Naturalismus und die aktuellen Strömungen der Naturwissenschaft waren

ebenfalls Ziel seines pointierten Karikierens. Ein Gebiet übrigens, auf dem sich Stinde gut

auskannte, war er doch promovierter Chemiker. Als Journalist verfasste er, oft unter

verschiedenen Pseudonymen, viele Arbeiten zu den unterschiedlichsten Themen, die allgemein als gut recherchiert und stilistisch versiert gelten.

Dass Stinde trotz seines Wohnsitzes in Berlin und seiner Weltläufigkeit – er reiste gerne und weit - seiner Ostholsteiner Heimat verbunden blieb, zeigt sich unter anderem daran, dass er auch in späteren Jahren einiges an plattdeutschen Gedichten und Geschichten veröffentlichte.

Stinde starb 1905 unerwartet im sauerländischen Olsberg auf einer Reise und wurde in Lensahn bestattet. Gerrit Gätjens hat sich auf die Spuren des vergessenen Genies begeben und versucht, die Frage zu klären, warum Stinde - im Gegensatz etwa zu seinem Zeitgenossen Wilhelm Busch – so sehr in Vergessenheit geraten konnte. Mit ausgiebigen Leseproben aus dem Werk des Autors möchte er aber auch so etwas wie eine „Stinde-Renaissance“ anregen.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Fördervereins um 19.30 Uhr in der Aula der Friedrich-Hiller-Schule Schönwalde; Eintritt frei (Dauer ca. 75 Minuten)


11. Mai 2022: Saison-Eröffnung

Traditionell stellt ein Meister unseren Museumsbetreuern am Mittwoch vor der Saisoneröffnung sein ehrbares Handwerk vor. In diesem Jahr erklärt der Ostholsteiner Holzbildhauer Ole Janzen seine Kunst anhand von anschaulichen Beispielen.

19:30 Uhr, „Altes Klassenzimmer“ im Museum, Eintritt frei


15. Mai 2022: 45. Internationaler Museumstag

Getreu dem Motto des Museumstages „Museen entdecken“ laden wir am 15. Mai zu einer inspirierenden Entdeckungsreise ins Dorf- und Schulmuseum ein. Lassen Sie sich überraschen, was ein Heimatmuseum alles zu bieten hat!

Im Rahmen der Veranstaltung gibt Hartmut Hausfeldt eine Einführung in die Kunst der Kalligrafie und auch das LandKulTourMobil lädt eim zum kreativen Schaffen.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


26. Juni 2022: Aktionstag „Pferdestärken in der Landwirtschaft“

An diesem Aktionstag präsentieren wir die Schlepper in der Landwirtschaft. Angefangen beim Hafer fressenden 1-PS-Schlepper mit Mähne und Schweif bis hin zu den motorisierten Ackerschleppern vergangener und heutiger Tage.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


31. Juli 2022: Aktionstag „Vom Korn zum Brot“

Mit der Kultivierung des Getreides begann vor Jahrtausenden die Geschichte der Landwirtschaft. An diesem Aktionstag zeigen wir den Weg vom Korn zu fertigen Brot. Dazu präsentieren sich biologische Erzeuger und Produzenten aus der Region.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


28. August 2022: Aktionstag „Heu & Stroh“

Gutes Heu und Stroh sind so begeht wie lange nicht mehr. Am Aktionstag zeigen wir, welchem Zweck die trockenen Halme außer als Futter oder Eintreu fürs Vieh über die Zeit noch dienten. Claudia Hofer fertigt mit den Besuchern Untersetzer oder Kissen aus getrockneten Gräsern und Kräutern.

14-17 Uhr, Dorf- und Schulmuseum, Eintritt frei


25. September 2022: Museumsausflug

 Details zu Ziel, Verlauf und Anmeldung und Verlauf folgen rechtzeitig an dieser Stelle.


22. und 23. Oktober 2022: 3. Schönwalder Kunst-Schmiede-Festival

Leider musste das letztjährige Festival - wie fast alle unsere Veranstaltungen - abgesagt werden. Wir hoffen, dass wir in 2022 Jahr wieder Schmiedemeister aus ganz Deutschland beim Kunst-Schmiede-Festival rund ums Dorf- und Schulmuseum und die Schmiede im alten Spritzenhaus zu Gast haben.

Details zum Programm im Verlauf des Jahres hier.